DMT Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH

General­sanierung Deutsches Bergbau Museum

Nach einer mehrjährigen Kernsanierung wird das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum in diesem Jahr wieder vollständig eröffnet. Gemeinsam mit „res d“ hat krafthaus, das Atelier von facts and fiction, circa 8.000 m2Ausstellungsfläche neu konzipiert und inszeniert. Die ersten beiden Ausstellungsrundgänge wurden Anfang 2018 teileröffnet, der dritte und vierte Rundgang folgen 2019.


Den Auftakt bildet der Rundgang „Steinkohle“, in dem verschiedene Facetten des Steinkohleabbaus in Deutschland „chronothematisch“ dargestellt werden. Themenräume (Wirtschaft, Geographie, Politik, Leben, Arbeit) geben spezifische Überblicke, während sie gleichzeitig historische Entwicklungen abbilden. Das herausragende Leitexponat ist der Stammrest eines ca. 306 Mio. Jahre aufwendig restaurierten alten Schuppenbaumes aus dem Karbonzeitalter. 

Der zweite Rundgang „Bergbau“ befasst sich mit der weltweiten Beziehung zwischen Mensch und Bergbau. Die Zeitabschnitte spiegeln sich in der Szenografie, die im Bereich Steinzeit von schwarzen Monolithen geprägt ist, im Mittelalter von Holzkörpern und ab der Industrialisierung von weißen Kuben bis sich im „Forum“ der Raum auflöst.

Hier taucht der Besucher in eine immersive Multiplayer-Installation ein. In der 20 m breiten Landschaftsprojektion sollen die Besucher Rohstoffe für ihr Handy abbauen und die Auswirkungen auf unsere Umwelt und Weltgemeinschaft verstehen lernen.

Als Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen ist es dem Deutschen Bergbau-Museum besonders wichtig, aktuelle Ergebnisse in die Ausstellung integrieren zu können.

Im Sommer 2019 werden nach Abschluss der Arbeiten im Südflügel die beiden weiteren Rundgänge zu den Themen Bodenschätze sowie Kunst und Kultur im Bergbau zugänglich sein und das neue Dauerausstellungskonzept komplettieren. 

2019

Bergbaumuseum
Bergbaumuseum2
Flying Duration:

Wing speed:

Flaps:

Easing: